089 Immobilien

kompetenter Partner - optimaler Verkaufserlös - 100% kostenfreie Beratung

.

Immobilienmakler München

089 Immobilien

Tel: 089 / 750 769 54

089 Immobilien

kompetenter Partner - optimaler Verkaufserlös - 100% kostenfreie Beratung

.

Immobilienmakler München

089 Immobilien

Tel: 089 / 750 769 54

Immobiliensteuern


Immobiliensteuern: Wissenswertes

Beim Kauf einer Immobilie in Deutschland fallen einige unterschiedliche Immobiliensteuern an. Diese sollte man kennen und ebenfalls deren exakte Höhe wissen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Manche Immobiliensteuern sind unterschiedliche hoch, andere sind gleich. Die Grunderwerbssteuer beispielsweise variiert von Bundesland zu Bundesland. Denn die Länder selbst haben die Hoheit, die Höhe dieses Steuersatzes festzulegen. Den Satz der Grundsteuer kann sogar jede Kommune selber festsetzen. Allerdings gibt es auch einige Steuerarten in Deutschland, welche fix verankert sind und nicht antastbar sind. Das sind zum einen die Erbschaftssteuer und zum anderen die Spekulationssteuer. Diese beiden Steuersätze sind auch im Bereich der Immobiliensteuern gesetzlich festgelegt. Die unterschiedlichen Steuerarten werden nun in folgenden Absätzen in unserem Immobilien Ratgeber für Sie erläutert. Da es sehr wichtig ist die unterschiedlichen Steuerarten genau zu kennen, welche rund um das Thema Immobilien anfallen können, hier einige Tipps und Tricks. Des Weiteren ein kurzer, detaillierter Überblick zu den Steuerarten.

 

Immobiliensteuern

1. Ratgeber -
Immobiliensteuern


Immobiliensteuern: die unterschiedlichen Arten der Steuern

Es gibt die sogenannte Grunderwerbssteuer. Für einen Immobilienkäufer, sowohl den Eigennutzer, als auch den Vermieter fällt diese Steuer beim Kauf an. Um diese Anschaffungskosten kommt man nicht drum herum. Diese Art der Immobiliensteuer wird einmalig fällig. Der Zeitpunkt hierfür ist der Kauf der Immobilie. Ob es sich hierbei zum Beispiel um ein bebautes oder unbebautes Grundstück handelt, spielt keine Rolle. Vor dem Jahr 2006 war der Steuersatz in allen Bundesländern bei 3,5 Prozent. Seit 2006 allerdings legt jedes Bundesland diesen Steuersatz selbst fest. Aktuelle Tabellen dafür finden Sie ebenfalls in unserem Immobilien Ratgeber. Grundsätzlich gilt, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer von Immobilien von diesen Immobiliensteuern betroffen sind. In der Praxis allerdings ist es so, dass die Verpflichtung dieser Steuerzahlung meistens nur den Käufer einer Immobilie betrifft. Dies wird im Notarvertrag in aller Regel so festgelegt. Diese Immobiliensteuer wird beim Immobilienverkauf auf den Käufer umgelegt. Das ist eine gängige Methode.

Darum sollten Sie sich beim Thema Immobiliensteuern unterstützen lassen:

✅ Wir befassen uns mit diesem Thema seit vielen Jahren

✅ Wir kennen die Ansprechpartner in den jeweiligen Ämtern

✅ Wir haben sowohl einen umfangreichen Unterlagenpool zu diesem Thema

✅ Wir können Ihnen zügig eine erste Verkaufspreiseinschätzung liefern, 100% kostenlos

✅ Wir übernehmen die komplette Verkaufsabwicklung für Sie

✅ Wir beschleunigen durch einen professionell begleiteten Verkaufsprozess den Verkauf

✅ Wir bieten Ihnen Sicherheit durch unsere Routine und Erfahrung

Wir sind Ihr verlässlicher Partner:

Immobilienmakler_Schwabing

Zeit sparen!

Wir verkaufen Ihre Immobilie schneller

Immobilienmakler Schwabing

Guter Verkaufspreis!

Mit uns erzielen Sie einen guten Verkaufspreis

Immobilienmakler Schwabing

Sicherheit!

Wir bieten Ihnen Erfahrung und Sicherheit

2. Tipps auf Youtube zum Thema Immobiliensteuern


Wohnungsmarkt in München

Tipps zum Thema Immobilienmarkt München 2017-21-12 http://img.youtube.com/vi/aNf9A3Z9HgQ/0.jpg

Disclaimer: Dieses Video stammt nicht von uns, aber wir halten es für interessant genug, um es Ihnen hier vorschlagen zu wollen.

4. War diese Seite hilfreich für Sie?


Ja

Nein